Grundwasser

Die DJK Würzburg leistet auf ihrem neuen Sportzentrum mit mehreren Maßnahmen einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. So wird zum Beispiel durch einen Tiefbrunnen auf dem Vereinsgelände (Tiefe ca. 90 m) mit einer Schüttung von ca. 3-4 Liter pro Sekunde die Bewässerung der beiden Rasenspielfelder abgedeckt.

Regenwasser

Der Regenwasseranfall auf den Vereinsheim-Dächern  (ca.1.500 m² Fläche) wird in einer Zisterne unterm Rasen gespeichert und dient zur Versorgung der WC-Anlagen sowie zur der Bewässerung der Grünanlagen.

Solarthermie

Durch Sonneneinstrahlung auf eine installierte Kollektorfläche von ca. 30 m² wird ein  Deckungsanteil von ca. 35% am Warmwasserbedarf gedeckt und dabei ca. 2.000 m³ Erdgas eingespart sowie eine CO²- Emission von ca. 4.250 kg vermieden.


Photovoltaik

Um die Kraft der Sonne zu nutzen, wurde auf das Dach des neuen Vereinsheimes eine Photovoltaik-Anlage installiert. Sie wandelt die Energie der Sonne in elektrische Energie um. Auf einer Dachfläche von 1.162 m² wird mit einer PV-Modulleistung von 105 kWp eine Strommenge von ca. 100.000 kWh jährlich erzeugt. Dabei wird eine CO2-Emission von ca. 52.500 kg vermieden.

© 2017 DJK Würzburg e.V.